Wasa Marjanov – Theaterboxen – 10.06.2011, 21:00 Uhr

Im Rahmen der Biennale Neanderland 2011 „Theatersehnsucht“ findet in Hilden das Ausstellungsprojekt „Theater macht – macht Theater“ des Bildhauers Wasa Marjanov an verschiedenen Stellen statt.

Neben einem  Bildhauerprojekt mit dem Titel „Theater macht – macht Theater“ und einer Performance „Theatron“ am 10. Juni 2011, 21 Uhr auf dem Dr. Ellen-Wiederhold-Platz zeigt QQTec e.V. die Ausstellung „Wasa Marjanov – Theaterboxen“.

Seit etwa 20 Jahren entstehen zahlreiche Pläne unterschiedlichster Theaterbauten, wobei Wasa Marjanov mit der allgemein üblichen Entwurfspraxis der Architekten arbeitet, d. h. es entstehen Konstruktionszeichnungen und meist hölzerne, dreidimensionale Modelle. Obwohl sich seine Projekte kaum von realen unterscheiden, sind sie vom Künstler eher als Träume, Beispiele des Möglichen, Utopien oder „visuell fassbare Phantasmagorien“, wie er sagt, gedacht.

Die Ausstellung „Wasa Marjanov – Theaterboxen“ wird am 11. Juni um 18 Uhr im Kulturzentrum QQTec, Forststrasse 73, eröffnet.

Begrüßung: Dr. Helmut Stein
Einführung: Dr. Bernd Finkeldey
Der Künstler ist anwesend

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein.