Brenda Boykin

Geboren in Oakland (San Francisco Bay Area), gilt sie als eine der großen Jazz- und Bluesstimmen unserer Zeit. Ihre musikalische Karriere startete sie bereits in der Kindheit als Solosängerin in der North Oakland Missionary Baptist Church. Ihren Wurzeln blieb sie musikalisch im Stil der „American Root Music“ immer treu und begeisterte als Sängerin der US-Formation „Johnny Nocturne Band“ bei zahlreichen Jazz Festivals. Einen ihrer größten Erfolge hatte sie in Montreux, wo ihre Band 2005 zur „Besten Band“ gekürt wurde. Auftritte haben sie in den letzten Jahren auch nach Mexiko, Frankreich, Neuseeland und Japan gebracht. Eine feste Größe ist sie in den USA und ihrer neuen Heimat Deutschland. Hier hat sie seit einigen Jahren in der Jazz- und Clubszene großen Erfolg mit der Formation „Club des Belugas“. Brenda Boykin lebt heute in Wuppertal.

Begleitet wird sie von den rockigen Bluescats aus Köln. Der Bassist Till Brandt hat um sich den genialen Gitarristen Jens Filser und den Schlagzeuger Bernd Oppel versammelt. Dieses Trio entfacht das rhythmische Feuer, das Brenda zur Hochform treibt.

Sonntag, 30.10.2022, 16:00 Uhr
QQTec, Museumshalle

Eintritt Vorverkauf 20 Euro
Tickets unter www.neanderticket.de und an der Tageskasse.

Scroll to Top