Jörg Linke Jazzgroup – 16.02.2014, 15:00 Uhr

„Jazz ist nicht was du tust, sondern wie du es tust.“ Dieses Zitat von Thomas „Fats“ Waller ist die treffendste Beschreibung der Musik des Quartetts um den Tenorsaxophonisten Jörg Linke. Der in Eisenach geborene Musiker absolvierte ein sechsjähriges Studium an der Hochschule für  Musik „Franz Liszt“ in Weimar. Dort hatte er die Möglichkeit sich in vielen namhaften Bands verschiedener Stilrichtungen von Jazz, Rhythm and Blues, Funk und Soul bis hin zur Radiobigband Leipzig zu profilieren. In 1989 war er Preisträger am internationalen Improvisationswettbewerb in Katowice. Jörg Linke hat sich seit vielen Jahren immer mehr dem an die Tradition des zeitlos swingenden Tenorsaxophons anknüpfenden Mainstream – Jazz verschrieben. Als seine großen Idole bezeichnet er Coleman Hawkins, Lester Young, Don Byas, Dexter Gordon ,Stan Getz, Al Cohn oder Zoot Sims. Zu hören sind bekannte und auch selten gespielte Storytelling Songs, Bebop Highlights und Abstecher in den Blues. Mit von der Partie sind so hervorragende Ausnahmemusiker wie Frank Eberle am Piano, Davide Petrocca am Kontrabass und Hans Fickelscher am Schlagzeug. Der unvoreingenommene Freund von swingendem, bop-orientierten Straight- Ahead-Jazz wird also in jedem Falle auf seine Kosten kommen.

Besetzung:  Jörg Linke, ts, Frank Eberle, p, Davide Petrocca, b,
Hans Fickelscher, dr