Frank Wingold “Clairvoyance” – 27.03.2011, 15:00 Uhr

Clairvoyance bedeutet `Hellsicht´ und steht für  Klarheit, Fasslichkeit, Transparenz, aber auch für die selbstverständliche Sicherheit und Freiheit der Kommunikation zwischen den Bandmitgliedern.

Frank Wingolds neue Formation – nach den freieren, elektrifizierten oder kammermusikalischen Projekten der letzten Jahre wie agog oder Underkarl – nun die bewusste zeitgemäße Rückbesinnung des mit allen Wassern gewaschenen Gitarristen (ausgezeichnet als `Bester Solist´ beim Europe Jazz Contest Brüssel und Gewinner der Dutch Jazz Competition) auf einen originären Jazzbackground – natürlich gebrochen durch Wingolds eigenwilligen Blickwinkel. Jede Komposition evoziert eine eigene, unverwechselbare Atmosphäre, der Hörer ist nah dran an der Band, er hört die Musik in ihrem Entstehungsprozeß atmen. Ein warmer, akustischer Sound, gitarristisch und kompositorisch jedoch kompromissloser und reifer denn je – zeitgenössischer Jazz, elegant, energetisch und interaktiv.

Frank Wingold – g, Niels Klein – sax, cl, Dietmar Fuhr – b, Jonas Burgwinkel – dr
www.wingold.de