Freiler-Höllinger: Elektronik KUNST – 18.09. bis 03.10.2016

Seit über 30 Jahren feilt und arbeitet die gelernte Maschinenbau-Technikerin Susanne Freiler-Höllinger an ihrem Zeichen- und Malstil.

Die Faszination der Malerei und die Auseinandersetzung mit zeitgemäßen Themen inspirieren die Künstlerin zu immer neuen Exponaten. Die filigrane Ästhetik von Elektronikteilen, wie auch deren bizarre Wunderwelt aus Chips, Platinen, Magnetspulen und Motherboards ziehen Frau Freiler-Höllinger in ihren Bann.

Die Symbiose von Kunst und Technik gelingt auf unkonventionelle und überraschende Weise.

Elektrifizierte, im Meer lebende Fische die sich in einem Datentransfer mit Quallen befinden, können genauso Subjekt ihrer Kunst werden, wie ein Planetengetriebe dessen Zahnräder mit Festplattenlesearmen elektronisch kommunizieren.

Unumgänglich ist für Frau Freiler-Höllinger die Auseinandersetzung mit der „digitalen Transparenz“ im positiven wie negativen Sinne. „Wir dürfen uns nicht gegen das Unvermeidliche stemmen, sondern wachsam die Veränderung aus dem Miteinander von Mensch und Maschinen in einer neuen digitalen Welt konsequent zu Ende denken“.

In 2016 wurden Susanne Freiler-Höllinger’s Exponate u. a. auf der ARTe-Sindelfingen, ART FAIR Hannover/Herrenhausen, ART SYLT, „Kunst direkt“ in Mainz, beim Kunstmarkt Deutschland in Berlin und in Freiburg bei ART-stages präsentiert. Ihre Elektronik KUNST unterstützt eine Veranstaltung von GREENPEACE „Repair Café für Smartphones“ in Hamburg-HafenCity.

18.09. – 03.10.2016, Galerie QQArt
Zur Vernissage am Sonntag den 18.09.2016 um 13.00h, laden wir Sie und Ihre Freunde ganz herzlich ein.
Die Ausstellung ist geöffnet vom 18.09. bis 03.10.2016
sonntags und am 03.10. von 14.00h – 18.00h, mittwochs von 18.00h – 20.00h und nach Vereinbarung.

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.